Meistervorbereitungskurs Teil IV - Wochenend-Lehrgang
Ausbildung der Ausbilder:innen - AdA

Wer Verantwortung für den fachlichen Nachwuchs übernimmt, gibt Wissen professionell weiter, sichert die Qualitätsstandards im Handwerk und erschließt sich selbst interessante berufliche Wege. Die berufs- und arbeitspädagogischen Kompetenzen dafür erwerben Sie in diesem Lehrgang.

Auf einen Blick

Kosten:

Dauer:

  • 69 U-Std.
  • an 3 Wochenenden mit 1wöchigem Abstand

Lehrgangsarten

Vollzeit; berufsbegleitend

  • Freitag: 15:00 - 21:00 Uhr
  • Samstag: 08:00 - 15:00 Uhr
  • Sonntag: 08:00 - 15:00 Uhr

Teilnahmebedingungen:

Kursinhalt

  • Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen
  • Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken
  • Ausbildung durchführen
  • Ausbildung abschließen

Ihr Nutzen

Sie erfahren, wie Sie Ausbildungspläne erstellen, junge Menschen motivieren und den Lernerfolg verbessern. Darüber hinaus lernen Sie Strategien kennen, gezielt auf Lernschwierigkeiten einzugehen und kompetent mit Eltern und Berufsschule zu kooperieren. Die erfolgreich abgelegte Ausbildereignungsprüfung befreit Sie von Teil IV der Meisterprüfung. Sie wird von allen zuständigen Stellen anerkannt.

Abschluss

Meisterprüfung Teil IV  nach der Ausbilder-Eignungsverordnung

Fördermöglichkeiten

Hinweis: allgemein gilt, dass die Kriterien der einzelnen Fördergeber zu beachten sind.

Aufstiegs-BAföG

Sie haben Ihre Gesellenprüfung erfolgreich abgeschlossen und planen nun die nächste Etappe, z.B. den Meister? Mit dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG) gibt es einen gesetzlich verankerten Rechtsanspruch auf staatliche Unterstützung.

Mit dem Aufstiegs-BAföG haben Sie auch Anspruch auf Abschluss eines Darlehnvertrags mit der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW).

Aufstiegs-Bafög: die Lernmittelkosten sind in den Lehrgangskosten enthalten! Diese sind nicht förderfähig und werden entsprechend auf dem Formblatt B nicht berücksichtigt!

Zielgruppe

Gesellen aller Gewerke.

Zugangs- & Zulassungsvoraussetzungen

laut Meisterprüfungsordnung:

Teilnahmebedingungen/AGB

Ansprechpersonen

Kathrin Gebhardt
Service Fachbereich Weiterbildung

Telefon 0421 222744-422
Telefax 0421 222744-495
weiterbildung@handwerkbremen.de

Kathrin Leber
Service Fachbereich Weiterbildung

Telefon 0421 222744-421
Telefax 0421 222744-495
weiterbildung@handwerkbremen.de