Meistervorbereitung Zimmerer:in Teil I + II

Von künftigen Zimmerermeister:innen erwarten Kunden wahre Meisterleistungen. Gefragt sind neben handwerklichem Geschick vor allem ein gutes konstruktives und räumliches Empfinden. In der Meisterschule für Zimmerer:innen  werden Sie praxisnah auf eine Führungsposition vorbereitet und erlernen alle dafür relevanten fachpraktischen und betriebswirtschaftlichen Kenntnisse.
Besuchen Sie unsere Lehrgänge!

Auf einen Blick

Kosten:

Dauer:

 

  • ca. 28 Wochen; ca. 750 Unterrichtsstunden
  • 2 - 3 Abende die Woche  von 18:00 - 21:15 Uhr; mind. 1 Samstag im Monat

 

Lehrgangsart:

  •  Teilzeit / berufsbegleitend

Teilnahmebedingungen:


Der Weg zur Zimmerermeister:in

Um die Meisterprüfung im Zimmererhandwerk ablegen zu können, bedarf es eines hohen Maßes sowohl an praktischen als auch an theoretischen Kenntnissen. Vermittelt werden Ihnen diese  von erfahrenen Handwerksmeister-, Architekt- und Bauingenieur:innen. Der fachpraktische Teil I der Meisterschule für Zimmerer:innen bezieht sich vor allem auf berufsspezifische Projekte – von der Kundenanfrage über die Planung bis zur Kalkulation und der allgemeinen Betriebsführung. Zudem werden Sie auf das Meisterprojekt und das Fachgespräch vorbereitet und absolvieren den Kursteil zum Thema Schnüren und Schiften. Der praktische Teil hierzu wird in einem dreiwöchigen Block absolviert.

Kursinhalt

Fachtheorie

  • Bautechnik
  • Statik
  • Holzbau
  • Baukonstruktion
  • Bauphysik
  • Bauzeichnen (manuell + CAD) Arbeitsvorbereitung, Materialdisposition und Baustoffe
  • Baustoffkunde
  • Baubetrieb
  • Holzschutz Auftragsabwicklung
  • Kalkulation
  • Baurecht
  • VOB Betriebsführung und Betriebsorganisation
  • Betriebliche Kosten
  • Marketing
  • Qualitätsmanagement
  • Personalführung
  • Arbeitsschutz
  • Betriebsausstattung
  • Auftragsabwicklung
  • Betriebsführung und Betriebsorganisation

Fachpraxis

  • berufsspezifische Projekte von der Kundenanfrage über die Planung bis zur kalkualtion sowie für die Betriebsführung
  • Vorbereitung Meisterprüfungsprojekt und Fachgespräch
  • Arbeitsschutz

Wichtiger Hinweis

Hinweis: Es ist sinnvoll, vor den Teilen I und II der Meisterprüfung, den Meistervorbereitungslehrgang Teil III (BWL, Recht, Rechnungswesen, Controlling) zu absolvieren.

Abschluss

Meisterprüfung Teil  I + II  vor der HWK Bremen.

Zielgruppe

Gesellen des Zimmererhandwerks.

Zugangs- & Zulassungsvoraussetzungen

laut Meisterprüfungsordnung

Teilnahmebedingungen/AGB

Ansprechpersonen

Kathrin Leber
Service Fachbereich Weiterbildung

Telefon 0421 222744-421
Telefax 0421 222744-495
weiterbildung@handwerkbremen.de

Kathrin Gebhardt
Service Fachbereich Weiterbildung

Telefon 0421 222744-422
Telefax 0421 222744-495
weiterbildung@handwerkbremen.de